MENU

Basteltipps für Halloween & mehr

In diesem Artikel:

Bilder mit trockenem Herbstlaub

Die Herbst-Sonne macht Lust auf einen schönen Spaziergang. Sammeln Sie doch mit Ihrem Kind / Ihren Kindern ein paar schöne Blätter.

Bild: Melanie Krings

Diese kleben Sie zuhause mit einem kleinen Stück eingerolltem Klebeband auf ein Stück Papier oder einen Keilrahmen. Dann darf Ihr kleiner Künstler mit einem Pinsel oder einer Zahnbürste Farbe (Wasser- oder Fingerfarbe) auf dem ganzen Blatt und über die Blätter verteilen. Nach dem Trocknen nehmen Sie die Blätter vorsichtig wieder herunter. Das entstandene Kunstwerk kann nun aufgehängt und bewundert werden.

Bild: Melanie Krings

Stammbaum aus Pappe

Ein regnerischer Nachmittag ist wie geschaffen dafür, in alten Fotos und Erinnerungen zu kramen. Wie schnell die Zeit vergeht. Zeigen Sie Ihrem Kind doch mal all seine Verwandten und basteln dann mit ihm einen Stammbaum. Sie schneiden gemeinsam aus Pappe einen Stamm und eine Baumkrone aus und kleben diese zusammen. Dann werden die Familien- mitglieder aus den Fotos ausgeschnitten und aufgeklebt. Wie schön – alle Lieben vereint. Der Baum ist ein schöner Blickfang und sicherlich auch ein tolles Geschenk, z.B. für Omi und Opa.

Bild: Melanie Krings

Tuch-Gespenst zu Halloween

Bald ist Halloween und auch wenn Sie damit nichts zu tun haben, macht es Ihrem Kind vielleicht Freude, Gespenster zu basteln und „schweben“ zu lassen.
Sie benötigen ein Stück Stoff (z.B. ein altes Hand- oder Taschen- oder Betttuch), einen Ball oder eine Kugel, etwas Band und einen Stift. Sie wickeln die Kugel mittig in das Tuch und knoten es zu. Dann bekommt das Gespenst noch ein Gesichtchen und los geht es: hui buh !

Passend zu diesem Thema ist auch ein ausgehöhlter Kürbis-Kopf, der als Windlicht dient. Tipp: elektrisches Teelicht verwenden, dann kann so schnell nichts anbrennen.

Einen sonnigen Herbst und viel Spaß beim Basteln

wünschen Ihnen Clara & Melanie Krings


Diese Seite bewerten: