MENU

Bastelideen vor Weihnachten

In diesem Artikel:

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...

Es gibt (fast) nichts Schöneres, als es sich in der Adventszeit zu Hause gemütlich zu machen. Es macht deinem Kind sicherlich genauso viel Freude wie dir, die Wohnung schön zu schmücken.

Sehr viel Stimmung und ein heimeliges Licht verbreiten selbst dekorierte Windlichter.

Bild: Melanie Krings

Windlichter als Weichnachtsdeko

Besorg dir ganz einfache Glas-Windlichter in einem Baumarkt oder Kaufhaus. Dann kannst du die Gläser mit deinem Kind zusammen verschönern. Zum Beispiel mit Weihnachtsaufklebern oder Fingerfarbe. Sehr schön leuchtet auch sog. Märchenwolle, die du im Bastelladen bekommen. Einfach ein wenig mit den Fingern aufzwirbeln und mit etwas Kleber auf das Glas drücken.

Bild: Melanie Krings

Bemalte Butterbrottüten

Eine andere sehr schöne Möglichkeit bietet das Anmalen von Butterbrottüten. Sicherlich kennst du die kleinen weißen Tüten noch von früher. Du bekommst sie in vielen Lebensmittelgeschäften. Die Tüte kann dein Kind von beiden Seiten bunt anmalen. Dann wird das Windlicht hineingestellt und jeder erfreut sich am leuchtenden Bild. (Übrigens auch eine schöne Idee für den nächsten Kindergeburtstag).

Sehr schön ist auch ein dicker roter Apfel als „Kerzenständer“ mit ein bisschen Dekoration drum herum.

Bild: Melanie Krings

Holznikoläuse und -weihnachtsmänner

Niklaus komm´ in unser Haus... Falls beim letzten Baumschnitt ein paar dicke Äste übrig geblieben sind oder du beim nächsten Waldspaziergang einen dicken Ast findst, kannst du kleine und große Nikoläuse oder Weihnachtsmänner malen. Das obere Viertel rot und dann wie auf dem Bild zu sehen das Gesicht und den Bart weiß anmalen. Die Augen, die Nase, den Mund und den Schnurrbart schwarz umranden. Schön lächelt er uns an – der gute Mann.

Einen schönen Advent, frohe Weihnachten und viel Spaß beim Basteln wünschen Ihnen Clara & Melanie Krings